Service

Hier findest du alles, was du über die JU wissen musst und vieles mehr!

Themen

Außen- und Sicherheitspolitik

Die außen- und sicherheitspolitischen Herausforderungen unseres Landes haben sich seit dem Ende des Kalten Krieges grundlegend gewandelt. Die Gefahr eines Weltkrieges wich vielfältigen, neuen Bedrohungen. Neben der Gefahr der unmittelbaren, körperlichen Gewalt durch Terrorismus, Extremismus und organisierter Kriminalität müssen wir uns auch mit den Gefahren des Cyberwar und verstärkter Wirtschaftsspionage auseinandersetzen. Gleichzeitig sind wir als junge Menschen aufgerufen das geeinte Europa mitzugestalten um Frieden und Freiheit zu sichern. Wir wollen keinen Rückfall in die Nationalstaaten. Wir wollen keine neuen Grenzen in Europa. Wir werden alles dafür tun, um Menschenrechte weltweit durchzusetzen.

Bildung und Forschung

Die Bildung ist die einzige Ressource Deutschlands. Sie sichert unseren Produktivitätsvorsprung und unsere Innovationsfähigkeit, unsere Stellung als Exportweltmeister und somit unseren Wohlstand, der Grundlage für den sozialen Frieden ist. John F. Kennedy bemerkte treffend: „Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung!" Ein freier und gerechter Zugang zur Bildung ist der Schlüssel zu einer nachhaltigen und generationengerechten Gesellschaft. Partnerschaft, Hochschulautonomie sowie Verantwortung und Wettbewerb sind die Leitlinien unserer Hochschulpolitik, denn sie ermöglichen Forschung und Lehre in hoher Qualität und die Herausbildung von Exzellenzen.

Energie- und Rohstoffsicherheit

Als eine der größten Industrienationen der Welt sind wir auf sichere, bezahlbare und nachhaltige Energiequellen dringend angewiesen. Schon heute zahlen unsere Betriebe und unsere Bürger die höchsten Strompreise in Europa. Wir stehen für saubere und nachhaltige Energieträger, jedoch ist die Energiewende für uns kein Selbstzweck und muss wirtschafts- und bürgerverträglich gestaltet werden. Hier muss eine gesamteuropäische Lösung angestrebt werden. Als eine Industrienation sind wir auch auf eine stetige und sichere Versorgung mit Rohstoffen angewiesen. Deshalb fordern wir den weiteren Ausbau strategischer Partnerschaften mit wichtigen Lieferländern.

Europa

Ein gemeinsames Europa ist für uns weitaus mehr als eine reine Wirtschafts- und Zollunion. Es ist das größte und erfolgreichste Friedensprojekt der Welt, das auf gemeinsamen Werten und Überzeugungen aufbaut und uns Europäern eine gemeinsame Identität stiftet. Gerade in Krisenzeiten muss die Europäische Union ihren Zusammenhalt und eine fördernde und fordernde Solidarität beweisen. Unsere Stärke liegt in unserer Vielfalt und unseren Unterschieden. Deshalb stehen wir für ein Europa der Regionen und Nationen, das all seinen Bürgern Frieden, Freiheit, Sicherheit, Gerechtigkeit und Wohlstand gewährleistet. Wir sind zu unserem Glück vereint!

Finanzen

Wir sehen die Finanz- und Steuerpolitik als eine Gestaltungsaufgabe, die für alle Bereiche der Politik, der Wirtschaft und der Gesellschaft entscheidend ist. Für die Gestaltung ist jedoch ein Spielraum erforderlich, über den ein hochverschuldeter Staats nicht verfügen kann. Deshalb stehen wir für solide Finanzen und fordern eine generationengerechte, nachhaltige und schuldenfreie Politik. Die Einführung der Schuldenbremse ist nur einer von vielen Schritten hin zu einem schuldenfreien Staates. Jetzt muss der konsequente Schuldenabbau folgen. Wir fordern ein einfaches und gerechtes Steuersystem, das den Menschen den größten Teil ihres erwirtschafteten Einkommens lässt.

Gesellschaft

Wir wollen eine freie, funktionierende und soziale Gesellschaft, die allen Menschen die gleichen Chancen bietet und dennoch leistungsgerecht bleibt. Eine Gesellschaft in der die Kirchen, Religionsgemeinschaften und Familien eine tragende Rolle und gesellschaftliche Aufgaben übernehmen können und nicht zugunsten kleinteiliger Interessen verdrängt werden. Unser Gesellschaftskonzept ist auf der Inklusion aller Menschen und der vom gegenseitigen Respekt geprägten Integration von Zuwanderern aufgebaut. Wir begrüßen das umfängliche und breite ehrenamtliche Engagement in unserem Land und fordern eine bessere gesellschaftliche Anerkennung des Ehrenamtes.

Inneres und Justiz

Das staatliche Gewaltmonopol und die Unabhängigkeit der Justiz sind für uns die Ecksteine eines Staates. Die Bewahrung dieser beiden Säulen hängt entscheidend vom Vertrauen der Bürger in staatliche Institutionen und ihre Durchsetzungsfähigkeit ab. Wir dürfen, besonders in Großstädten, eine Entstehung von rechtsfreien Räumen nicht zulassen. Unsere Bürger haben das Recht sich in ihrem eigenen Land immer und überall sicher zu fühlen. Um den hohen Erwartungen in der grenzfreien Welt gerecht zu werden, ist die Polizei auf den Einsatz moderner Überwachungs- und Abhörtechniken unter strengen richterlichen Auflagen angewiesen. Einen Überwachungsstaat lehnen wir strikt ab.

Kultur und Medien

Wir bekennen uns zum traditionsreichen Kulturstandort Deutschland und sind stolz auf die größte Theaterdichte weltweit. Wir müssen unseren Ruf als das Land der Dichter und Denker behalten und sprechen uns deshalb für die Bewahrung und Förderung von Kultureinrichtungen aus. Wir wollen für die bestehende kulturelle Infrastruktur und ihre Nutzung für alle Bürger werben. Auch die Vielfalt unserer Medienlandschaft ist ein Kulturgut, das verteidigt werden muss, damit weiterhin alle Stimmen in der Gesellschaft über ein Sprachrohr verfügen. Nur in der objektiven und friedlichen Diskussion können Ideen und Lösungen entstehen und Konflikte ausgetragen werden.

Landwirtschaft, Umwelt- und Verbraucherschutz

Unser christliches Menschenbild ist die Grundlage für die Bewahrung der Schöpfung. Wir sind nur Treuhänder auf dieser Erde. Deutschland muss weiterhin Verantwortung in der Umweltpolitik übernehmen und mit innovativen Projekten vorangehen, die uns auch wirtschaftliche Perspektiven eröffnen. Wir setzen auf das Leitbild der multifunktionalen, unternehmerischen und umweltbewussten Landwirtschaft. Der demographische Wandel und die voranschreitende Verstädterung Deutschlands erfordern eine weitere Modernisierung und Mechanisierung der Landwirtschaft. Dabei darf es keine Abstriche in der Qualität und Nachteile für den Verbraucher geben.

Netzpolitik und Digitalisierung

Wir erkennen die immensen Chancen der Digitalisierung und der Verbreitung des Internets, ohne die damit verbundenen Gefahren zu verschweigen. Jedoch hat die Freiheit für uns Vorrang und darf nicht zu Gunsten kurzfristiger Sicherheit aufgebenden werden. Schon jetzt besitzt die Informations- und Technologiebranche eine Schlüsselrolle in unserer Gesellschaft und Wirtschaft, Tendenz klar steigend. Zur Bewältigung der Folgen des demographischen Wandels sind wir auf moderne Kommunikationsmedien dringend angewiesen. Dem Staat obliegt hierbei die Aufgabe die Netzneutralität zu schützen, die Sicherheit im Netz zu erhöhen und einen weiteren Ausbau anzuregen.

Verkehr- und Infrastruktur

Die Verkehrswege und die Infrastruktur eines Landes sind für seine Entwicklung von elementarer Bedeutung. Ohne sie ist kein Waren- und Informationsaustausch möglich und somit kein Staat mit einem funktionierenden Gemeinwesen. Deshalb gilt es, die bestehende Infrastruktur zu erhalten und weiter auszubauen. Dies gilt ohne Einschränkungen auch für die soziale Infrastruktur wie Bildungsstätten, medizinische, kulturelle und sportliche Einrichtungen. Die Einwohner unseres Landes haben das Recht auf eine flächendeckende Versorgung.

Wirtschaft und Soziales

Eine erfolgreiche, nachhaltige und weltweit konkurrenzfähige Wirtschaft sichert unseren Wohlstand und ermöglicht Umweltschutz, moderne Infrastruktur und ein dichtes soziales Netz. Deshalb müssen wirtschaftliche Überlegungen bei allen Entscheidungen eine verhältnismäßig ausgeprägte Rolle spielen, denn auf Dauer kann sich kein Land einen verantwortungslosen, falsch verstandenen Altruismus nach innen und außen leisten. Die soziale Absicherung Hilfebedürftiger und eine gerechte, leistungsberücksichtigende Umverteilung haben für uns Priorität.

Die Junge Union Celle als App

Die JU Celle! Jetzt auch als App für das Smartphone! Egal ob Neuigkeiten, Fotos, Veranstaltungen oder Termine, alles landet direkt in der Hosentasche. Dank Push-Benachrichtigungen kommt jede Neuigkeit sofort aufs Smartphone. Natürlich ist ein Smartphone eben auch ein Telefon, so dass per Knopfdruck eine Verbindung hergestellt werden kann. Diese App ist der direkte Draht zu uns. Suche einfach nach "JU Celle" in deinem Appstore.

WhatsApp

Goodbye yesterday - Hello tomorrow!

Wir verabschieden uns von unserer App und bieten ab sofort einen 24/7 WhatsAppService, der viel effektiver und einfacher zu bedienen ist, als ein separat zu installierendes Programm.

Wir freuen uns auf die Nachrichten von Euch!

Stay tuned!

Eure Junge Union Celle

PS: Übrigens sind wir die Ersten, die so einen Service in Niedersachsen anbieten. Mit der Celler JU bist Du immer live dabei!

Und so funktioniert‘s:

• WhatsApp auf dem Handy installieren.

• Im Telefon die Nummer +49 162 6024106 als Kontakt speichern. (Du kannst die Nachrichten nur empfangen, wenn die Nummer in den Kontakten gespeichert ist).

• Schicke uns an diese Nummer eine WhatsApp-Nachricht mit dem Stichwort „JU“.

Wenn Du diese drei Schritte erledigt hast, fügen wir Deine Nummer zu unserem Verteiler hinzu. Du erhälst eine entsprechende Bestätigungsnachricht.

Die Nummer funktioniert nicht als Telefonleitung. Anregungen, Hinweise und Kritik können Sie auch via WhatsApp an +49 162 6024106 schicken. Der Nachrichtendienst ist kostenlos.

Wenn Du die Nachrichten nicht mehr empfangen möchtest, sende uns eine Nachricht mit dem Stichwort „Stop“.

FAQ

Eure Fragen - unsere Antworten

Was ist die Junge Union?

Die Junge Union ist die politische Jugendorganisation der CDU. Wir treten für die Interessen der jungen Generation ein und wirken insbesondere an der Zukunftsgestaltung unserer Christlich Demokratischen Union mit.
Rund 140.000 Mitglieder in Deutschland sind nicht nur mehr als FDP und Grüne zusammen haben, dies ist auch der größte politische Zusammenschluss von jungen Menschen in Europa.

Ist die Junge Union eine richtige Partei?

Wir sind die gemeinsame, politische Jugendorganisation der CDU/CSU und damit keine eigenständige Partei. Organisatorisch sind wir aber eigenständig und daher musst Du als JU-Mitglied nicht automatisch auch CDU-Mitglied sein.

Was bringt mir die Mitgliedschaft in der Jungen Union?

Zuerst einmal sind wir eine Gruppe junger, politisch interessierter Menschen und mit ca.140.000 Mitgliedern in Deutschland sogar gut aufgestellt. In Celle haben wir mehr als 150 Mitglieder, die Spaß daran haben in einer großen Gemeinschaft Vorschläge und Konzepte für unsere Zukunft zu erarbeiten und neue Freundschaften zu schließen. Für viele Mitglieder ist die Junge Union auch Vorbereitung für eine spätere Politikkarriere. Und natürlich kommt die Geselligkeit bei uns nicht zu kurz.
Übrigens: Herzlich Willkommen ist bei uns Jede/Jeder im Alter von 14 bis 35 Jahren.

Wo kann ich Euch am Besten mal kennen lernen?

Eindeutig bietet sich für einen ersten, lockeren Kontakt eine unserer Veranstaltungen an wie z. B. unser Stammtisch. Regelmäßig abgerundet wird die Veranstaltung durch Gäste aus der Politik, Wirtschaft und anderen Organisationen.

Wie viel Beitrag kostet eine Mitgliedschaft und welche Leistungen bekomme ich?

Der Mitgliedsbeitrag von 18,00 Euro wird einmal im Jahr von deinem Konto eingezogen. Dafür erhältst Du mehrmals im Jahr unseren Rundbrief, Vergünstigungen bei großen Veranstaltungen der Bezirks-und Landesverbände sowie politischen Aktionen. Zudem werden einige Aktionen unseres Kreisverbandes subventioniert.

Wie aktiv muss ich dabei sein?

Als JU-Mitglied musst du nicht immer dabei sein! Du kannst selbst entscheiden, ob du an Veranstaltungen teilnimmst, aber natürlich freuen wir uns über jeden Teilnehmer. Bei uns haben nur die gewählten Vorstandsmitglieder eine gewisse Präsenzpflicht.
Der wichtigste Termin im Jahr ist unsere Jahreshauptversammlung.

Ihr habt mich überzeugt! Was muss ich jetzt noch machen?

Einfach beitreten!

Spende

Was ist ihnen Demokratie wert? Helfen Sie uns mit einer Spende.

Mit über 120 jungen Menschen, die sich ehrenamtlich für unsere Gesellschaft engagieren, ist die Junge Union die größte politische Jugendorganisation im Landkreis Celle. Natürlich kosten Kampagnen, Veranstaltungen, Seminare, Publikationen und andere Aktivitäten auch Geld. Deshalb ist die Junge Union auf Spenden angewiesen. Eine Spende an die JU Celle ist eine Investition in die Zukunft der Stadt und des Landkreises.

Um zu spenden, setzen Sie sich am besten mit unserem Schatzmeister Steffen Weiss oder der Kreisgeschäftsführerin der CDU Celle, Jennifer Hemme, in Verbindung. Spenden an politische Organisationen sind im Sinne des Parteiengesetzes steuerlich absetzbar. Gerne stellen wir Ihnen daher eine Spendenbescheinigung aus.

Kontodaten :

Junge Union Celle
Verwendungszweck : Spende; Name, Vorname / Firma
Bank: Sparkasse Celle
IBAN: DE41 2575 0001 0000 0048 12
BIC: NOLADE21CEL

Kontakt

Für Fragen rund um JU, CDU und Co. schreiben Sie einfach eine Nachricht an info@ju-celle.de / info@cdu-celle.de oder kontaktieren das Bürgerbüro der CDU Celle.
Das Bürgerbüro ist von Montag bis Freitag zwischen 8:30 und 16:30 besetzt.


Bürgerbüro der CDU Celle
Südwall 26
29221 Celle

Bundesrepublik Deutschland

Telefon: 05141 9785151
E-Mail: info@cdu-celle.de
Website: http://www.cdu-celle.de